Zum Hauptinhalt springen

Kashif Shaikh

Unser Kandidat im Wahlkreis 28
(Rhein-Sieg-Kreis IV)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

möchten Sie noch immer ein „Weiter so“ in NRW?

Wenn ja, wie lange denn noch?

Möchten Sie von den gewählten Politikern von SPD, CDU, Grünen und FDP weiterhin enttäuscht werden, weil sie die zuvor gemachten Versprechen traditionell immer wieder brechen?

Sind Sie mit der momentanen Situation im Land wirklich zufrieden?

Sorgen wie um stetig steigende Preise bei Nahrungsmitteln, Energie, Mieten, Immobilien oder wachsende Zahlen von Obdachlosen, armen Rentnern und Fami­lien, steigende Umweltverschmutzung, schlechte Schulbildung, Klüngel, Vetternwirtschaft, Korruption und Lobbyismus treiben uns alle um.

Die Miethaie (Investoren) z. B. werden von der Landesregierung mit Zuschüssen gemästet. Frei nach dem Motto „Bauen um jeden Preis“ macht man sich keine Gedanken über alternatives, naturverträgliches Bauen, im sozialen Wohnungsbau.

Eine falsche oder nicht eindeutig richtungsweisende Politik hat die Situation in der Corona-Pandemie weiter verschlechtert und zu einer Spaltung der Gesellschaft geführt.

Trotzdem wird den seit Jahren bereits mehrfach „erprobten“ Politikern von SPD, CDU, Grünen und FDP wieder und wieder an die Macht verholfen. Diese verschlechtern mit ihrer „Weiter-so“-Politik die Gesamtsituation des Landes immer mehr.

Wir müssen mehr Geld in die Bildung investieren und dürfen dabei die Bildungsgerechtigkeit nicht außer Acht lassen. Durch mehr Investitionen ins Bildungssystem sowie gerechte und intensive Unterstützung der einkommensschwachen Familien kann Bildungsgerechtigkeit erreicht werden. Außerdem brauchen wir eine Schule für alle Kinder, in der die Kinder bis zur 10. Klasse gemeinsam lernen. Noten sind ein Relikt aus Kaisers Zeiten. Schluss damit!

Verkehrsprobleme können auch nur durch mehr Investitionen in Sanierung sowie Modernisierung der Infrastruktur gelöst werden. Die Dauer der Baumaßnahmen muss erheblich reduziert werden und der Verkehr auf die Schiene gebracht werden. Ohne einen kostenlosen ÖPNV wirds nichts mit der Verkehrswende.

Den menschengemachten Klimawandel kann man nicht aufhalten, jedoch lediglich verlangsamen. Alleine 30 Unternehmen sind für 70% des CO2-Ausstoßes verantwortlich. Sie müssen enteignet und unter der demokratischen Verwaltung der Bevölkerung ökologisch umgebaut werden. Außerdem müssen Länder wie USA, China und Indien viel stärker in die Pflicht genommen werden.

Wie lange wollen wir so etwas noch hinnehmen?

Es bringt nichts, wenn wir uns in unserem eigenen Wohnzimmer über die schlechte Situation im Land beschweren.

Vielmehr müssen wir nun endlich wach werden und handeln.

Am 15. Mai haben Sie die Wahl: Status Quo erhalten oder mal was Neues probieren?

Ich, Kashif Shaikh, trete aus Überzeugung für die Partei DIE LINKE an.

Probleme können nur gelöst werden, wenn man sie an der Wurzel packt. Hierzu ist eine intensive Kommunikation auf Augenhöhe mit Mitbürgern erforderlich, um später gemeinsam Lösungen finden zu können. Über 70 Jahre CDU-Vertretung haben diesem Wahlkreis mehr geschadet als genützt. Zeit, dass sich das ändert. Zeit für DIE LINKE.

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die mit gewissen Vorurteilen der Partei DIE LINKE gegenüberstehen, lade ich jederzeit zu einem offenen und respektvollen Dialog ein.

Besuchen Sie mich gerne an einem der zahlreichen Infostände während des Wahlkampfes! Auch darüber hinaus können wir uns gerne bei einem Kaffee austauschen.

Bitte überzeugen Sie sich selbst, dass wir keine Alternative, sondern die Lösung sind!

Ich bitte Sie um Ihre beiden Stimmen für mich und DIE LINKE, damit durch Ihre Stimme im Landtag etwas verändert werden kann.

Ihr Kashif Shaikh

E-Mail an Kashif Shaikh

Geben Sie bitte hier Ihren Namen ein!
Zentrale Wahlkampfseite Infos des Innenministeriums Infos bei Wikipedia Wahlprogramm NRW 2022 Aktuelle Umfragen
 

Infos zum Wahlkreis 28

Rhein-Sieg-Kreis IV

Wahlwerbespot zu Bildung
Zum Wahlwerbespot zu Bildung