Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Robert Andres

Arsch huh, Zäng ussenander

Robert Andres

Arsch huh, Zäng ussenander, diese Aufforderung ist weiterhin aktuell! Brandattentate auf Flüchtlingsheime und in unserer Nähe der Anschlag auf die Oberbürgermeisterkandidatin in Köln sowie die Internetattacke gegen eine Veranstaltung in Troisdorf müssen alle rechtsstaatlichen und friedlichen Bürgerinnen und Bürger Siegburgs aktivieren, diesem Treiben und dessen Entwicklung Einhalt zu gebieten.

Der Zustrom der Flüchtlinge ist eine große Herausforderung. Es ist aber richtig und notwendig, Menschen in großer Not zu helfen, auch wenn diese aufgrund ihres Herkommens und der beengten räumlichen Verhältnisse ihrer Unterbringung anfangs manchmal Probleme verursachen. Doch Abschottung und fremdenfeindlichen Ressentiments setzen wir unsere Grundwerte wie Toleranz, Gleichberechtigung und Weltoffenheit entgegen!

Wir verurteilen Attentate jeder Art und Internet-Mobbing; von den staatlichen Organen (Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichten) fordern wir ein klares Vorgehen gegen die, die unsere Grundordnung untergraben wollen!

„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“ (Edmund Burke, irisch-englischer Staatsmann des 18. Jh.)

Für die Parteien:

CDU Anna Diegeler – Mai

SPD Stefan Rosemann

Bündnis 90/ Die Grünen Philipp Starke

FDP Ingrid Rumland

Die Linke Robert Andres


Der
Ortsverband Siegburg
bei
Facebook