Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Rolf Conle

Zum 71. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Aus Anlass des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und des Holocaustgedenktages am 27.01.16 erklärt der Ortsverbandssprecher DIE LINKE, Rolf Conle

Presseerklärung:

Aus Anlass des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- lagers Auschwitz und des Holocaust-Gedenktages am 27.01.16 erklärt der Ortsverbandssprecher DIE LINKE, Rolf Conle:

Heute vor 71 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Auschwitz ist das Symbol dafür, wohin Ausgrenzung, Hass, Antisemitismus und faschistischer Vernichtungswille führen.

Auschwitz ist der Ort der Erinnerung an den Holocaust und diese darf nie verblassen. Das Gedenken gehört in unseren Alltag, Auschwitz ist auch Auftrag, jeder Form von Hass und Ausgrenzung konsequent entgegenzutreten.

Wir erleben gegenwärtig, wie mit platten Parolen und Sozial- demagogie Stimmung gemacht wird. Es gibt genügend Gründe laut und deutlich zu sagen: „Nein, wir wollen eine bunte Gesellschaft.“