Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Michael Otter

PM Skandalöse neue Pläne für das Schulzentrum Menden

Als skandalös bezeichnet Michael Otter, Kreissprecher der LINKEN, mögliche Anträge von Haupt-und Realschule, anstelle
der geplanten Gesamtschule im Schulzentrum Menden zum nächsten Schuljahr eine Gemeinschaftsschule
einzurichten zu wollen.
Sollte der Stadtrat, der in seiner nächsten Sitzung eine Gesamtschule beschließen will, nun umschwenken, hätte die Schulpolitik von CDU, FDP, SPD und Grünen restlos versagt.
"Hunderte von Eltern warten seit Jahren auf eine Gesamtschule in Sankt Augustin. Jahr für Jahr werden im gesamten
Rhein-Sieg-Kreis 1000 Kinder an den bestehenden drei Gesamtschulen abgelehnt, weil diese so beliebt sind.
Dies alles zeigt, dass Sankt Augustin eine eigene Gesamtschule und der Rhein-Sieg-Kreis allein rechtsrheinisch mindestens 2 weitere Gesamtschulen z.B. für die Regionen Siegburg/Lohmar und für Windeck/Eitorf braucht,"
so der Kreistagsabgeordnete Michael Otter. "Wenn der Rat dem Antrag nachkommt, ist dies eine besondere Ohrfeige für die neue Regierungspräsidentin Gisela Walsken, vorgeführt wie ein Schulmädchen."
Außerdem wird an einer Gemeinschaftsschule nicht automatisch, sondern nur auf Antrag, länger gemeinsam gelernt und es würde keine Möglichkeit geben, in Menden das Abitur zu machen.
Ein Ratsbeschluss am 6.10.2010 zur Errichtung einer Sankt Augustiner Gesamtschule ist mehr als überfällig.





Mit sozialistischen Grüßen


Michael Otter