Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Michael Otter

PM Ausbildungsbericht zum doppelten Abiturjahrgang muss behandelt werden.

Die Linke im Kreistag hat den Antrag gestellt im Schulausschuss einen Ausbildungsbericht zu beschließen. Aus formalen Gründen (eine Gruppe hat kein Recht einen Tagesordnungspunkt zu beantragen) hat der Landrat den Antrag abgelehnt und der Ausschußvorsitzenden Heidi Rackwitz-Zimmermann als Information weitergeleitet.

"Wir appelieren an die Ausschußvorsitzende Frau Rackwitz-Zimmermann diesen Punkt auf die Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Schule und Bildungskoordination zu setzen," so Keistagsabgeordneter Michael Otter.

Das Thema Maßnahmen zur Versorgung des starkenAbiturjahrgangs 2013 erfährt eine wachsende Dringlichkeit, weil auch derzeit Probleme bei der Versorgung von Schulabgängern mit Ausbildungsplätzen gibt. Bei der derzeitigen Entwicklung auch durch das Vorhaben die Wehrpflicht auszusetzen ist ohne Gegenmaßnahmen eine Verschlechterung der Ausbildungsplatzsituation zu erwarten.

Noch schwieriger wird die Situation bei den Studienplätzen sein, da ein Großteil der Abiturienten ein Studium anstreben werden.

"Neben der Fachhochschule Bonn/Rhein-Sieg sollte der Ausbildungsbericht die betroffenen Hochschulen in Bonn und Köln einbeziehen, da der Rhein-Sieg-Kreis das Einzugsgebiet für diese Hochschulen ist," fordert Michael Otter.

Michael Otter schließt mit den Worten: " Jetzt ist die Zeit etwas zu tun."




Mit sozialistischen Grüßen


Michael Otter