Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Der fahrscheinfreie Tag kommt – VRS-weit am 23.06.2019

Bahnhof Dattenfeld
Bahnhof Dattenfeld

Update 17.06.2019:  VRS-Infos
Update 04.06.2019:  GA-Artikel


DIE LINKE, FUW und PIRATEN freuen sich über die Einführung des fahrscheinfreien Tages der VRS am 23.06.2019. Die Entscheidung dafür ist im VRS-Beirat gefallen. Dort wurde u. a. auf Basis eines Antrags der oben genannten Parteien im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises entschieden.

Frank Kemper, für DIE LINKE im Planungs- und Verkehrsausschuss des Rhein-Sieg-Kreises: „Mittlerweile müsste es ja allen klar sein, dass das Auto, egal ob herkömmlich oder elektrisch betrieben, nicht das Verkehrsmittel der Zukunft sein kann. Zumindest nicht für Städte. Neben der gesundheitlichen Belastung der Bevölkerung sind auch der Flächenverbrauch und die vielen Unfallopfer unabweisbare Argumente für eine Umstellung der Mobilität. Die finanziellen Mittel, die in Straßenbau und -erhalt gesteckt werden, gilt es teilweise umzuschichten. Dann ist ein (für die Nutzer) kostenfreier ÖPNV auch realisierbar.“

Anja Moersch von den PIRATEN: „Fast zweieinhalb Jahre hat es von unserer Antragstellung bis zur Entscheidung gedauert. Nun aber sind wir einen Schritt weiter. Wir sehen in einem fahrscheinlosen Tag die Möglichkeit, bisherigen Nichtnutzer des ÖPNV die Gelegenheit zu bieten, es einfach mal auszuprobieren. Die Werbewirksamkeit übersteigt die Kosten dabei bei Weitem. Wir wollen aber noch mehr, nämlich den gesamten ÖPNV fahrscheinfrei gestalten. Daran werden wir weiter arbeiten.“

Christian Leye, Landessprecher der LINKEN: „Wir freuen uns über den Erfolg, werden uns aber nicht darauf ausruhen. Nun gilt es, die Bahn mit ins Boot zu holen und einen jährlich wiederkehrenden fahrscheinfreien Tag einzuführen, und zwar landesweit. Dies ist ein wichtiger Baustein zu einer erfolgreichen Verkehrswende.“