Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Andreas Danne / Helga Saß

Bad Honnef | Politisch kommt Bewegung ins betuliche Bad Honnef.

DIE LINKE baut im Nizza am Rhein eine Basisgruppe auf und will die etablierten Parteien aufmischen. Andreas Danne, Fraktionsvorsitzender in Königswinter und LINKER der ersten Stunde: „Nach den nächsten Wahlen sitzen wir im Bad Honnefer Rat.“

Die Chancen dafür sind offensichtlich gut. Während die meisten Parteien kaum noch Nachwuchs für die politische Arbeit finden, verzeichnet DIE LINKE offensichtlich einen Boom. „Besonders das derzeitige Interesse vieler Jugendlicher und junger Erwachsener an unserer Politik zeigt die aktuelle Dynamik beim Aufbau unserer Partei,“ so Danne. Erstes Ziel ist die Gründung einer gemeinsamen Ortsgruppe Bad Honnef/Königswinter. Somit schafft die Linke gleich eine interkommunale Basis für ihre politische Arbeit im Siebengebirge.

Helga Saß, Dannes politische Partnerin aus Bad Honnef:“Nachdem DIE LINKE bereits auf Kreisebene und in vielen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises kommunalpolitisch erfolgreich arbeitet, freue ich mich, dass nun auch in Bad Honnef ein Forum entsteht, welches insbesondere das Ziel anstrebt, die Kommunalpolitik in Bad Honnef konstruktiv und kritisch mitzugestalten“. Das wird dann auch unter Gesichtspunkten wie einer Reichensteuer geschehen müssen, eine Dauerforderung DER LINKEN.

Bereits am Donnerstag, den 28.1.2016, 18.00 Uhr, findet der erste linke Stammtisch im Ayuntamiento Mexican-Restaurant, Markt 4, Bad Honnef, statt. Saß und Danne: „Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger beider Städte sind herzlich eingeladen.“