Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Alexander S. Neu

Unser Kandidat im Wahlkreis 97 (Rhein-Sieg-Kreis I)

Liebe Wählerinnen und Wähler,

am 26. September 2021 wird der nächste Deutsche Bundestag gewählt. Mein Name ist Dr. Alexander S. Neu und ich kandidiere als Direktkandidat im Rhein-Sieg-Kreis I (WK 97) und auf Platz 8 der Landesliste der Partei DIE LINKE NRW. Ich möchte mich hiermit gern vorstellen und Dich/Sie dazu einladen, gemeinsam mit mir und der LINKEN für mehr soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit zu kämpfen.

Deine/Ihre Zweitstimme für eine starke LINKE

Mit ihrer Zweitstimme wählen sie bei der Bundestagswahl eine Partei, deren Kandidat:innen auf einer Landesliste zusammengestellt sind. Ich bitte Dich/Sie um ihre Zweitstimme für DIE LINKE, denn diese ist die einzige Friedenspartei.

DIE LINKE stellt sich gegen die Pläne der Bundesregierung, welche nach weiterer Aufrüstung und Weltmachtpolitik streben. Wir setzen dem die Forderung nach konsequenter Abrüstung, friedlichen Konfliktlösungsstrategien und internationaler Solidarität entgegen. Denn Waffen schaffen keinen Frieden und mehr Militär und bessere Waffentechnik steigern nicht die Sicherheit, sondern befördern lediglich eine Aufrüstungsspirale und erhöhen die Kriegsgefahr. Die Rüstungsausgaben sind in den letzten Jahren massiv gestiegen und das, obwohl dieses Geld gerade nötiger denn je für die Kompensation der Folgen der Corona-Pandemie gebraucht würde. In der letzten Sitzungswoche vor der Bundestagswahl wurde noch schnell der Weg frei gemacht für ein 100 Milliarden schweres Aufrüstungsprojekt, das Luftkampfsystem FCAS, welches ferngelenkt, autonom gesteuert und atomar bewaffnet werden kann. DIE LINKE lehnt das genauso ab wie die Beschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr.

Wir fordern, dass der US-amerikanische Militärstützpunkt Ramstein, ohne den der Völkerrechts- und verfassungswidrige Drohnen­krieg der USA überhaupt nicht möglich (gewesen) wäre, endlich geschlossen wird. Damit könnten nicht nur extralegale Tötungen verhindert, sondern auch viele 100 Mio. Euro an Steuergeldern eingespart werden. Genauso fordern wir den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland und den Stopp der Verlegung der Tornado-Kampfjets von Büchel nach Nörvenich.

Wir fordern den unverzüglichen Abzug der Bundeswehr aus allen Auslandseinsätzen und dass Deutschland sich zukünftig an keinen weiteren Auslandseinsätzen beteiligt. Außerdem fordern wir die Auflösung der NATO und ihre Ersetzung durch ein defensiv orientiertes kollektives Sicherheitssystem unter Einbeziehung Russlands.

Wir wollen, dass endlich anerkannt wird, dass das Militär einer der größten Klimakiller überhaupt ist. Gleichzeitig bindet das Militär Ressourcen, welche für die Bekämpfung des Klimawandels dringend gebraucht würden. Wir brauchen daher umfängliche Abrüstung und eine deutliche Senkung der Militärausgaben.

Mehr zum Programm der DIE LINKE unter: www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm-2021/

Dein/Ihr Wahlkreiskandidat Dr. Alexander S. Neu

Mit der Erststimme wird eine Kandidatin oder ein Kandidat aus dem eigenen Wahlkreis gewählt. Ich bin Ihr Kandidat für den Rhein-Sieg-Kreis I. Geboren in Harmonie/Eitorf, aufgewachsen in Much und in Siegburg zur Schule gegangen, bin ich in der Region verwurzelt und mit den besonderen Herausforderungen dieses Wahlkreises sehr gut vertraut. Durch mein Wahlkreisbüro in Siegburg habe ich stetigen Kontakt in die Region und bin jederzeit gern Ihr/Dein Ansprechpartner. Ich möchte mich auch in den nächsten vier Jahren gern für die Interessen des Rhein-Sieg-Kreises und seiner Bewohner im Deutschen Bundestag einsetzen.

Zwei Themen liegen mir dabei besonders am Herzen:

Wohnraum wird immer teurer und für Menschen mit geringen und durchschnittlichen Einkommen ist es kaum noch möglich, bezahlbare Wohnungen zu finden. In ganz NRW gibt es kaum noch öffentlich geförderten Wohnraum. Das muss sich dingend wieder ändern. Daher setzte ich mich für einen bundesweiten Mietendeckel und eine dauerhafte Mietpreisbindung ein, denn Wohnen darf kein Luxus sein.

In den vergangenen Jahren wurden etliche Krankenhäuser in NRW geschlossen und das teilweise mitten in der Corona-Pandemie. Im Moment steht die Schließung des St. Josef-Krankenhauses in Troisdorf im Raum. Damit würde wieder ein Stück einer flächendeckenden Krankenhausinfrastruktur dem Profit geopfert. Das muss endlich gestoppt werden. Daher setzte ich mich für eine öffentlich organisierte, angemessen finanzierte und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung ein. Denn die bestmögliche gesundheitliche Versorgung ist ein Menschenrecht und darf sich nicht am Profit orientieren.

Wofür ich stehe:

Meine zentralen Themen sind Frieden, soziale Gerechtigkeit und die Umwelt. Denn ohne Frieden im Äußeren ist soziale Gerechtigkeit im Inneren unmöglich und ohne soziale Gerechtigkeit im Inneren kann es keinen Frieden im Äußeren geben. Schreiten die Klimakatastrophe und die damit einhergehende Umweltzerstörung weiter voran, werden soziale Ungerechtigkeiten noch verstärkt und die Gefahr von Kriegen erhöht sich immens. Frieden und soziale Gerechtigkeit sind ohne ein drastisches Umdenken in der Umwelt- und Klimapolitik nicht möglich.

Daher ist es mein großes Anliegen, diese drei Themenkomplexe zusammen zu denken, denn die Zukunft von uns allen und unseres Planeten hängt davon ab. Auch deshalb ist es mir besonders wichtig, dass die Friedensbewegung und die Klimabewegung zusammengeführt werden. Denn nur in Kooperation können beide Bewegungen ihr volles Potential ausschöpfen und nachhaltig gegen die Bedrohungen der Klimakatastrophe und die sich daraus ergebenden Konsequenzen angehen.

Nur durch eine konsequente Abrüstungspolitik in Kombination mit einer nachhaltigen Umweltpolitik und einer gerechten Energiewende können wir auch mehr soziale Gerechtigkeit und eine tiefe soziale Spaltung innerhalb der Gesellschaft verhindern.

Daher setze ich mich für einen umfassenden Politik- und Systemwechsel ein und kämpfe dafür, dass die Welt gerechter, sozialer und friedlicher wird.

Kontakt:

Per Brief, Telefon, Mail oder auf den sozialen Medien erreicht ihr mich oder meine Mitarbeiter:innen wie folgt:

Dr. Alexander S. Neu
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030 22774328
Fax: 030 22776328

Wahlkreisbüro Siegburg
Ansprechpartner: Frank Kemper
Mühlenstraße 46
53721 Siegburg
Tel: 02241 9714104
Fax: 02241 1694863

Bürgerbüro Bonn
Vorgebirgsstraße 24
53111 Bonn
Tel: 0177 7847314

Facebook:  www.facebook.com/alexander.s.neu
Twitter:      @AlexanderSNeu
Instagram: www.instagram.com/alexander_neu_mdb

Aktuelle Informationen über meine Arbeit auch unter: neu-alexander.de
 


Infos zum Wahlkreis 97

Rhein-Sieg-Kreis I

Alexander Neu auf YouTube: zu 3 Fragen vom NABU

Kandidat:innen-Check
des WDR

Rhein-Sieg-Kreis I